UPDATE!!

Bei den Terminen für die IDB 2018 ist uns ein kleiner Fehler unterlaufen. Die IDB findet vom 10.5-12.5 in Lindau-Zech statt. Somit besteht bereits am Sonntag die Möglichkeit, zum Lago di Como zu reisen und ein paar Tage mehr am ultimativen Segelspot Norditaliens zu verbringen. Am Wochenende vor der IDB könnt Ihr zudem beim traditionellen Katpokal des Vereins starten.

Die Vorbereitungen für das Segelcamp sind bereits angelaufen. Wir werden Euch weiter informieren.

Mast- und Schotbruch

Euer Vorstand

Schon Pläne für 2018?

Nach der Saison ist vor der Saison. Neben den gesetzten Veranstaltungen am Walchensee und der Syndicat Anfang Juli bietet Euch die Klassenvereinigung im Frühjahr ein Schmankerl der besonderen Art: Vom 12.5-14.5 werden wir gemeinsam mit der F18 Klasse die IDB 2018 am Bodensee veranstalten, Ausrichter ist der TSG-Lindau-Zech. Nach der IDB könnt Ihr die Boote verladen und zum Comer See fahren wo die Internationale Klassenvereinigung vom 16.5-18.5 eine Wiederholung des diesjährigen Frühjahrstrainings plant. Und wer dann immer noch regattieren will, kann anschließend auf dem Rückweg beim Yachtclub Ascona am Lago Maggiore die Pfingstregatta mitnehmen. Oder ein paar Tage am Lago di Como chillen, grillen und den Bikehunger stillen. Also blockt die Termine, Detailinfos kommen im Winter.

Servus

Euer Vorstand

Einhand ist schneller

Marc Kühn war bei der diesjährigen IDB am Ammersee schneller als alle anderen F16 und sicherte sich damit den Titel des besten deutschen F16 Seglers 2017. Mit zwei Siegen in vier Wettfahrten demonstrierte er zudem eindrücklich, dass auch Einhandsegler ihren doppelsitzigen Konkurrenten die Hecks zeigen können. Daher mussten sich Michael und Karin Hinz mit dem zweiten Platz begnügen. Die Vorjahresbesten Katrin Santiago und Thomas König schafften mit Platz 3 jedoch wieder den Sprung auf das Podest.